Perspektiven-Werkstatt für berufliche Möglichkeiten

 

Veränderungen in der Arbeitswelt verursachen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen immer einmal wieder eine Neuausrichtung beruflicher Perspektiven.

Wer lange Zeit im Vertrieb war, muss vielleicht plötzlich in die Sachbearbeitung wechseln. Wer mit Leib und Seele Chef ist, darf zum nächsten Ersten keiner mehr sein.

Wer aus Überzeugung einen sozialen Beruf gewählt hat, scheitert nach dem ersten Berufsjahr an den eigenen Idealen. Wer sich selbst nichts zutraut, soll das nächste Projekt leiten. Wer sich tagtäglich langweilt, sucht händeringend ein berufliches Abenteuer.

Manche dieser Veränderungen sind gewollt, andere sind es nicht. Meistens entsteht aus ihnen aber die Sehnsucht nach einer neuen beruflichen Perspektive, die persönliche Identifikation ermöglicht.

 

In der Perspektiven-Werkstatt für berufliche Möglichkeiten analysieren und hinterfragen die Teilnehmenden ihre berufliche Rolle und daraus entstehende Verhaltensmuster. Anhand konkreter beruflicher Situationen überprüfen sie ihre Handlungsmöglichkeiten und erarbeiten sich sinnvolle Alternativen zu ihrer jetzigen Tätigkeit. Alle Teilnehmenden erstellen sich auf der Basis eines Kompetenzprofils einen individuellen Entwicklungsplan.

Dieses Format eignet sich für Einzelpersonen, offene Gruppen und Organisationseinheiten, beispielsweise im Rahmen von Umstrukturierungs-Prozessen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rebecca Naumann Wandel-Kompass Manufaktur für Beratung